Die 1. Herren-Mannschaft in der Saison 2022/2023 - Regionalliga Nordwest

Der Kader der Regionalliga-Volleyballer des VfL Lintorf (stehend von links): Paul Kowert (Perspektivspieler), Florian Bressert, Matthias Engel, Lars Wittkötter, Andreas Tissen, Felix Prummer, Laurenz Eimke (Perspektivspieler), Jens Bösmann, vorne: Jotam Engbrecht (Perspektivspieler), Damian Jonczynski, Trainer Stefan Hahler, Henrik Kollweier. Es fehlen: Daniel Kopp, Avi Engbrecht (Perspektivspieler)

 

Jugend forscht bei der 1. Herren

Seit 1965 findet in Deutschland jährlich der Wettbewerb „Jugend forscht“ statt. Seit jeher sind bereits viele bahnbrechende Erfindungen dadurch ins Leben gerufen worden. Ähnliches kann man auch über die fast genauso lange Geschichte der Jugendarbeit beim VfL Lintorf erzählen. Eines der krönenden Beispiele für die grandiose Arbeit in den Jugendmannschaften ist die Meisterschaft 2010 und der damit verbundene Aufstieg in die 2. Liga – mit Eigengewächsen aus den Familien Poniewaz, Truschkowski, Massmann, Tissen und Co.

Doch warum dieser Blick zurück? Wir sind wieder an einem Punkt, an dem nach etwas mageren Jahren nun wieder junge Talente an die Tür zur Regionalliga klopfen. Bereits in der letzten Saison gelang es mehreren Spielern, regelmäßige Einsätze in der Regionalliga zu bekommen – ein absoluter Pluspunkt der letzten Saison. Genauso wie der Start. Die ersten Spiele konnten souverän gewonnen werden. In Erinnerung bleibt da sicher der 3:0 Auftaktsieg gegen damals chancenlose Lünebürger.

Leider konnte der positive Trend nicht weiter fortgeführt werden, wodurch Anfang Januar feststand, dass der letzte Teil der Saison leider in der Abstiegsrunde weiterging. Durch das souveräne Punktepolster aus der Hinrunde, war der Klassenerhalt nie gefährdet. Nach dem 3:1 Auftaktsieg gegen Hildesheim und einem 3:2 Sieg in Salzgitter wurde die Mannschaft dann stark durch Krankheiten gebeutelt, sodass es auch in der zweiten Runde am Ende nicht mehr so richtig lief. Am Ende wurde es der 2. Platz in der „zweiten Hälfte“.

 „Eigentlich hatten wir uns schon als Ziel gesetzt, in die Aufstiegsrunde zu kommen. Nachdem das nicht erreicht wurde, war leider die Luft etwas raus. Die dadurch entstehenden Lücken konnten aber unsere Jugendspieler top füllen.“ resümiert Trainer Hahler. Womit wir auch schon wieder beim Thema und bei der aktuellen Saison wären.

Der Kader der 1. Herren bleibt bis auf einen externen Neuzugang weitestgehend unverändert. Die beiden etablierten Mittelblocker Andi Tissen und Jens Bösmann bekommen frischen Wind auf der Position. Von der VSG Melle/Westerhausen verschlägt es den 21-Jährigen Nico auf der Masch in den Volleydome. Auf Anraten mehrerer Personen und einem zufriedenstellenden Probetraining im Sand war die Vertragsunterzeichnung nur noch reine Formsache.

Das Zuspiel der ersten Herren wird weiterhin gelenkt von Damian Jonczynski, dahinter lauert Social-Media-Star Avi Engbrecht, der nach seiner schweren Handverletzung wieder durchstarten will. Nicht zu Unrecht, konnte er doch letzte Saison schon zwei MVP-Titel einsammeln. Auf der Außen-Annahme-Position wird Kapitän Henrik Kollweier weiterhin unterstützt von Felix Prummer und Matthias Engel. In der Annahme werden dem Trio die beiden Liberos Florian Bressert und Daniel Kopp zur Seite stehen. Auch die Diagonalposition bleibt mit Lars Wittkötter besetzt. Laurenz Eimke und Paul Kowert, die ab Mitte der letzten Saison fester Teil der ersten Mannschaft waren, werden ebenso wie Avi erstmal in der 2. Mannschaft gemeldet – sind aber von Anfang an dicht an Mannschaft und Training dran. Ob und wie Jotam Engbrecht, der jüngere Bruder von Avi, nach seiner Knieverletzung angreifen wird, bleibt abzuwarten.

In Sachen Trainer wird in diesem Jahr ein etwas agileres Konzept getestet. Die Vorbereitung hat Ewald Derksen übernommen, danach wird man weitersehen. Ob es am Ende ein Konzept aus alten Bekannten wird oder ob die Mannschaft bzw. die Erfahrenen das Ruder selbst in die Hand nehmen, wird die Zeit zeigen.

Mit der Derksschen Vorbereitung wären wir auch wieder bei dem Punkt „Jugend forscht“, denn Ewald war es wichtig, möglichst viele Spieler aus den unteren Mannschaften in das Training zu integrieren. So waren Jotam Engbrecht und Luis Tischler aus der 2. Mannschaft, Jonah Fricke und Connor van Zuijlen aus der fantastischen Vierten und Thies Nieragden und Jan Honerkamp aus der 5. Herren regelmäßig Gäste beim Training.

Großer Dank gilt an dieser Stelle noch einmal Stefan Hahler für die letzten beiden Jahre. Vor allem, weil die damalige Situation die Ausführung des Amtes sehr schwer gemacht hat. Dennoch haben wir aus der Situation das Beste gemacht.

Die neue Saison beginnt Ende September mit einem Auswärtsspiel in Hildesheim. Die Saison wird dieses Jahr wieder als reine Saison ausgespielt, das heißt jeder gegen jeden, Hin- und Rückspiel. „Nur so wird ein echter Meister gekürt!“ gibt sich Kapitän Henrik Kollweier angriffslustig. Ziel der Saison wird es sein, im oberen Drittel zu landen. Und wer weiß, vielleicht schreibt sich ja die lange Geschichte der grandiosen Jugendarbeit im VfL Lintorf weiter und es kommen weitere Talente zu ihren ersten Einsätzen in der 1. Herren.

Wir freuen uns auf viele schöne Spiele mit euch!

Eure 1. Herren

 

Heimspiele

Sa, 01.10.2022 19:00 VfL Lintorf vs. Turn-Klubb zu Hannover

Sa, 15.10.2022 19:00 VfL Lintorf vs. VC Osnabrück 

Sa, 29.10.2022 19:00 VfL Lintorf vs. SVG Lüneburg II

Sa, 26.11.2022 19:00 VfL Lintorf vs. DJK Kopling Northeim

Sa, 17.12.2022 19:00 VfL Lintorf vs. MTV 48 Hildesheim

Sa, 21.01.2023 19:00 VfL Lintorf vs. SG STV/MTV Salzgitter

Sa, 04.02.2023 19:00 VfL Lintorf vs. Vallstedt Vechelde Vikings

Sa, 18.02.2023 19:00 VfL Lintorf vs. TV Baden

Sa, 18.03.2023 19:00 VfL Lintorf vs. GfL Hannover

 

Offizielle Vereinsseite VfL Lintorf

Die offzielle Vereinshomepage mit allen anderen Abteilungen des VfL Lintorf finden Sie unter: www.vfl-lintorf.de

Aktuelles bei Facebook

© 2018 VfL Lintorf - Verein für Leibesübungen e.V.